Vornamen…die Qual der Wahl

Vornamen: Die Qual der Wahl

 

Die erste Entscheidung der Eltern, was die Persönlichkeit ihres Kindes betrifft, ist die Auswahl des Vornamens. Dieser begleitet einen Menschen sein Leben lang und sollte nicht aus einer Laune heraus gewählt werden. Den Großteil des Lebens verbringt Ihr Kind im Erwachsenenalter. Daher ist es wichtig nicht nur das Baby vor Augen zu haben, sondern an den Mann oder die Frau zu denken, die sich in Zukunft mit dem Namen identifizieren muss.

Die ersten Vorschläge kommen meist ungefragt aus der Familie oder dem Freundeskreis, bevor die Eltern sich überhaupt ernsthafte Gedanken gemacht haben. Als Richtlinie sind diese oft gar nicht schlecht, da sie das Umfeld wiederspiegeln, in dem das Kind aufwachsen wird. Es gibt zahlreiche Bücher mit Vornamen, in denen zusätzlich die Herkunft und Bedeutung erklärt werden. Auf dem neusten Stand, was Modenamen betrifft, ist das Internet. Wer sich unsicher ist, wie der Name bei anderen ankommt oder vermeiden will, dass der Name allzu verbreitet ist, findet auf den einschlägigen Seiten wertvolle Tipps.

Üblich sind in Deutschland ein bis zwei Vornamen, erlaubt sind jedoch bis zu fünf. Bei der Namenswahl müssen bestimmte Richtlinien beachtet werden. So muss der Vorname das Geschlecht erkennen lassen. Ist das nicht eindeutig, ist die Vergabe eines weiteren Namens zwingend. Ein Vorname darf nicht beleidigend oder lächerlich wirken oder die Koseform eines Namens sein, die Kurzform hingegen ist erlaubt. Orts- oder Städtenamen, sowie Adelstitel, Familien- und Markennamen sind nicht zulässig. Ein klares Verbot für bestimmte Vornamen gibt es jedoch nicht. Die Entscheidung hängt letztlich von dem jeweiligen Standesbeamten ab. Ob Sie Ihrem Kind mit der Wahl eines sehr spezifischen Namens einen Gefallen tun, ist allerdings zu bezweifeln.

Bei mehreren Vornamen wird ein Rufname festgelegt. Die Änderung des Rufnamens auf einen anderen, bereits vergebenen Vornamen ist im Erwachsenenalter problemlos möglich. Die erste Entscheidung, die Sie für Ihr Kind treffen ist keine leichte. Gefällt Ihrem Kind sein Name nicht, ist eine Umbenennung auf einen komplett anderen Vornamen ist nur sehr schwer realisierbar.

Keine Kommentare mehr möglich.