Kostwärmer

Sollten Sie Ihr Kind nach einiger Zeit nicht mehr voll Stillen und Nahrung aus dem Gläschen füttern, sollte diese erwärmt werden.

Dazu eignet sich ein Babykosterwärmer hervorragend.Sie können ganz einfach die gewünschte Temperatur einstellen. Sollte diese erreicht sein, gibt es bei den meisten Geräten einen Signalton. Wenn Sie gerade beschäftigt sind und die Kost nicht direkt aus dem Gerät holen können, halten die meisten Geräte die Nahrung durch ihre Warmhaltefunktion schön warm.In den meisten Geräten können sowohl Plastik- als auch Glasfläschen erhitzt werden. Das Erhitzen im Kochtopf ist meist umständlich und ein Erhitzen in der Mikrowelle erfolgt meist leider nur recht ungleichmäßig. Ein Kosterwärmer bietet hierbei eine garantierte Verträglichkeit. Soll es einmal sehr schnell gehen ist ein dampfbetriebener Babykostwärmer schneller als einer mit Wasserbad und spart zudem noch mehr Energie. So gibt es kein langes Warten und Quengeln. Die leichte Handhabung und das leichte Säubern sprechen für ein solches Gerät. Wollen Sie einmal mit dem Auto fahren, müssen Sie nicht auf einen Kosterwärmer verzichten.

Bei den meisten Neuwaren wird ein praktischer Adapter mitgeliefert, der einfach im Zigarettenanzünder eingesteckt wird und schon kann die Babykost auch schnell und einfach im Auto erwärmt werden. Dieses Produkt gehört nicht zwingend zur Babyerstausstattung. Es kann innerhalb der ersten Monate gekauft werden und sollte verwendet werden, sobald Sie Ihr Kind nicht mehr voll stillen. Die einfachsten Geräte bekommen Sie schon für etwa 10 Euro im Internet, bis 60 Euro kostet ein Gerät mit Auto Adapter. Babykosterwärmer können Sie problemlos aus zweiter Hand kaufen, solange Sie eiwandfrei funktionieren. So können Sie auch hierbei etwas Geld sparen.