Babyerstausstattung für Unterwegs

Der größte Posten ist hier der Kinderwagen. Die meisten Eltern wählen einen Kombikinderwagen, in dem kleine Babys liegend, ältere Babys und Kleinkinder sitzend gefahren werden können. Das Kinderwagengestell lässt sich meist mit einer festen Babyschale oder einer Softtragetasche ausstatten (erstere ist stabiler, aber sperrig, in letzterer tragen Sie Ihr schlafendes Baby schnell und sanft vom Kinderwagen in die Wohnung), später dann mit einer Sitzeinheit mit verstellbarer Rückenlehne. Modelle mit kleinen Rädern sind wendig in der Stadt, solche mit großen Rädern und die dreiräderigen Jogger sind auch für Spaziergänge auf Waldwegen und in unebenem Gelände geeignet. Heute gibt es außerdem Kombinationen von Kinderwagen und Autositz – sogenannte Travel-Systeme beziehungsweise Shop’n Drive Systeme.

Zur Baby Erstausstattung für den Kinderwagen gehören:

- Sonnen- und Regenschutz

- im Winter: ein Winterfußsack aus Lammfell oder gefüttert mit Fleece oder Daunen

- im Sommer: ein Sommerfußsack

- Wickeltasche oder Wickelrucksack

In speziell entworfenen Wickeltaschen sind die Wickelutensilien für unterwegs zwar am besten verstaut, prinzipiell eignet sich aber natürlich jede größere Tasche. In die Tasche packen Sie für die Baby Erstausstattung Windeln, Feuchttücher, Creme, eine Plastiktüte, Wickelunterlage, Wechselsachen, Schnuller und Spucktuch. Außerdem Milchpulver, Fläschchen und Sauger, falls Sie nicht stillen.

- Sonnenschutz fürs Auto

- Babyschale fürs Auto

An der Sicherheit und Bequemlichkeit Ihres Babys auf Autofahrten sollten Sie nicht sparen!

- Tragetuch oder Babytrage

Die meisten Babys fühlen sich sehr wohl, wenn sie viel Körperkontakt haben – und auch Sie sind mit dem Baby so viel flexibler. Wenn Sie unsicher sind, ob Tragen etwas für Sie und Ihren Nachwuchs ist, leihen Sie sich ein Tragetuch oder einen Tragesack von Bekannten aus oder besuchen Sie einen Trageworkshop.