Alles rund um Stillkissen

Stillkissen

 

Während der ersten paar Monate ist jedes Baby von der Muttermilch abhängig. In der Muttermilch sind viele wichtige Stoffe enthalten, welche das Immunsystem des Babys aufrecht erhalten und dauerhaft stärken.

Nur leider ist das Stillen des Kindes nicht immer sehr bequem, weder für die Mutter noch für das Kind. Aber da gibt es einige Möglichkeiten dies für beide zu verbessern.

Die Mutter sollte während des Stillens ein Stillkissen verwenden.

 

Nur was ist bei Stillkissen wichtig und wie sollte es angewendet werden?

 

In Deutschland werden Stillkissen hauptsächlich mit einem bezug aus reiner Baumwolle angeboten, aber auch Jersey- und Nicky-Bezüge sind in Deutschland erhältlich. Das Innere des Kissens besteht aus Kunststoffen wie EPP oder EPS. Diese Stoffe sind in Kugelform im Kissen enthalten und ermöglichen es das Kissen leicht mit der Maschine zu waschen. Und wichtig sind auch noch die Formen. Die am häufigsten existente Form für ein Stillkissen ist die Bananenform, aber es gibt auch komplett runde oder gerade Stillkissen.

 

Wie muss ein Stillkissen angewendet werden?

 

Das Kissen sollte um den Bauch geschlungen oder auf die Beine gelegt werden. So kann das Kind in Brusthöhe auf dem Kissen liegen, ohne das es angehoben werden. So entlastet das Kissen die Arme und den Rücken der Stillenden Mutter und bietet besseren Komfort. Außerdem können Stillkissen während der Schwangerschaft eingesetzt werden um ebenfalls der werdenden Mutter den Rücken zu entlasten.

 

Welche Qulitätsunterschiede gibt es?

 

Um so Fester die Kissen sind desto besser ist es für die Mutter und das Baby. Wenn das Kissen zu weich ist kann das Baby im Kissen versinken und der Zweck des Stillkissen wird verfehlt.

 

Die Kosten.

 

Für ein Stillkissen in Bananenform sollte mit gut 20€ gerechnet werden und für ein Kissen in Hufeisenform mit gut 40€.

 

Ein solches Stillkissen hält einige Jahre und ist somit eine Investition welche sich lohnt.

Keine Kommentare mehr möglich.